· 

Die 15 beliebtesten Mittel in der Tierhausapotheke und einige weitere Helfer.

- Dieser Artikel gibt weder Empfehlungen noch Heilversprechen, sondern stellt lediglich eine Zusammenfassung einer Umfrage dar. - 

 

Wenn wir an unseren geliebten Haustieren krankhafte Veränderungen feststellen, sollte natürlich stehts der Weg zum Tierarzt führen.

Doch im Notfall und als Erste-Hilfe-Maßnahme ist es oftmals gut etwas Zuhause zu haben. Besonders erfahrene Tierhalter kennen das ein oder andere Problemchen und deren Behandlung bereits sehr gut.

 

Ich habe eine Umfrage gemacht, um herauszufinden, was die meist benutzten Mittelchen sind. Auch einige beliebte und wirksame Mittel zur Prophylaxe und Immunkur werden weiter unten aufgeführt.

 

Sicherlich wird auch euer Tierarzt und oder Tierheilpraktiker euch gerne beraten und euch einiges zur Verfügung stellen können.

 

 

Die meist genannten Mittel in der Tierhausapotheke.

  • Kohletabletten : bei akutem Durchfall oder in Folge von Vergiftung 
  • Bachblüten Notfalltropfen / Rescue Tropfen: bei Stressituationen
  • Ballistol : für Ohren, Wunden, Fell, Pfoten
  • Methylviolett : lila farbene Tinktur eigentlich für Menschen, in der Apotheke anmischen lassen, Achtung färbt sehr stark!, wunderbar für Kratzer,Bisse, hilft auch bei Pilzen, wirkt desinfizierend und lässt Wunden schneller heilen
  • Euphrasia Augentropfen: bei Augenentzündungen und Reizungen
  • Silberspray : bei kleinen Schnittwunden oder Rissen, wasserabweisend, luftdurchlässig, als Verbandschutz oder als Verbandersatz
  • Combur-Teststreifen / Harnteststreifen
  • Octenisept : schmerzfreie und farblose Wunddesinfektion – Antiseptikum zur unterstützenden Wundbehandlung
  • Betaisodona : Wunddesinfektionsmittel, auch bei Verbrennungen
  • Wasserstoffperoxid 0,03% : zur Wunddesinfektion
  • Echinacea und Propolis: Immunbooster und natürliches Antibiotikum 
  • Bene-Bac : bei Magen-Darm Problemen
  • NutriCal / Nutri-Plus-Gel: appetitanregendes Ergänzungsfuttermittel
  • Kochsalzlösung / NaCl : zur Reinigung/ Spülen von Augen, Ohren und Wunden

 

 

Weitere beliebte Hausmittel.

 

 

Alternative Helfer.

 

 

Homöopathische Helfer.

  • Arnika : ist das Akutmittel bei Erlebnissen, Verletzungen mit großem Schreck/Schock, Gelenkverletzungen und Schwellungen
  • Nux Vomica : bei Magen-Darm, gegen Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung
  • Ledum : bei Zeckenbiss und anderen Insektenstichen
  • Rhus Toxi D6 : bei stumpfen Verletzungen
  • Coccolus D6 : bei Reisekrankheit
  • Apis : bei Insektenstichen
  • Aconitum : bei Erkältung ohne Fieber
  • Belladonna : bei Erkältung mit Fieber

 

 

Sonstiges Zubehör.

  • Kinderrutschsocken oder Pfotenschuhe : bei Pfotenverletzungen zum über den Verband ziehen
  • Zeckenzange und Pinzette : zum Entfernen von Zecken und Fremdkörpern
  • digitales Fieberthermometer : die normale Körpertemperatur bei Hunden liegt zwischen 38 °C bis 39 °C , bei Katzen zwischen 37,8° und 39,2° 
  • Verbandszeug : Kompressen, Tupfer, Verband, Verbandswatte, Mullbinden, Einwegspritzen, Pflasterrolle, Einmalhandschuhe

 

Zusätzlich kann man Jedem nur Erste-Hilfe-Kurse ans Herz legen. Sowohl spezielle für Hund und Katz, als auch die gewöhnlichen für Menschen. 

 

Erste Hilfe rettet Leben!

 

 

Alles Liebe, eure Vivi vom Lola&Lumpa-Team

 

 

 

- Dieser Artikel gibt weder Empfehlungen noch Heilversprechen, sondern stellt lediglich eine Zusammenfassung einer Umfrage dar. - 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0